Die Kreissäge

Kreissäge
Die Kreissäge ist bei dem Bau einer Küche nicht wegzudenken.

Die Kreissäge ist ein wichtiger Bestandteil um Deckseiten, Passleisten und die Arbeitsplatte zu zuschneiden.

Sollte man die oben erwähnten Bauteile mit der Stichsäge oder sogar mit einer Handsäge sägen wollen, wird das Ergebnis ziemlich bescheiden ausfallen. Ohne eine Handkreissäge lassen sich keine sauberen Schnitte herstellen.

Eine Kreissäge sollte im Idealfall immer mit einer Führungsschiene geführt werden. Sollte man beispielsweise eine Arbeitsplatte längs sägen wollen, kann man einen Trick anwenden.

Man benötigt eine Führung und die Führungsschiene, welche bei der Säge ist, ist zu kurz. Dann kannst du die Wandbefestigungsschiene von IKEA verwenden und diese als Anschlag auf die Arbeitsplatte legen und mit einer Schraubzwinge fixieren.

Die Säge kannst du dann an der Schiene entlang schieben und du erhälst einen sehr langen und sauberen Schnitt. Wenn die Schiene zu kurz ist, kannst du mehrere Schienen hintereinander legen und auf die Rückseite der Arbeitsplatte verschrauben. So könnte man theoretisch unendlich lange Schnitte durchführen. Ganz ohne Führungsschienen.

Noch besser – Die Tauchkreissäge

Wenn man etwas Geld investiert, kann man sich eine Tauchkreissäge anschaffen. Mit dieser Säge lassen sich sehr schöne und saubere Ausschnitte für Herdplatte und Spüle anfertigen.